TVO Basketball Faustball Handball Tennis Tischtennis Turnen Volleyball Jugend
Name
Passwort
  
Werbung
Hier kommt die Werbung
Special
Suche
 
Handball Ergebnisse vom Wochenende - Frauen gewinnen - Männer mit knapper Niederlage

Spielbericht Männer Bezirksliag: TVO-Handballer mit zweiter Heimniederlage

Am vergangenen Samstag gastierte der Aufsteiger SF Schwaikheim bei den

Bezirksligahandballern des TV Obertürkheim. Eine Woche nach dem überzeugenden

Auswärtssieg bei der HSG Gablenberg-Gaisburg wollte man gegen den Liganeuling aus

Schwaikheim mit breiter Brust auftreten und vor heimischer Kulisse die nächsten Punkte einfahren.

Dies gelang zunächst auch sehr gut, der TVO fand einen guten Start in die Partie, stellte eine

stabile Defensive und führte durch Tore von Berner und Wenger mit 5:3 (14.). Einziges Manko der

Anfangsphase, das im weiteren Spielverlauf zum entscheidenden Problem werden sollte, war die

mangelhafte Chancenauswertung der TVO'ler. Eine Führung mit fünf Treffern und mehr wäre

durchaus im Bereich des Möglichen gewesen.

Aufgrund von Zeitstrafen sowie einer unerklärlich hohen Anzahl technischer Fehler ließ man die

Gäste jedoch wieder ins Spiel kommen, die mit 4 Treffern in Folge beim 5:7 (20.) erstmals in

Führung gehen konnten. Im weiteren Spielverlauf ließ der TVO vor allem in der Defensive die

Bissigkeit der Anfangsphase vermissen, unterbrach das Aufbauspiel der Gastgeber nicht mehr

konsequent, weshalb Schwaikheim immer wieder den freien Mann zum Torabschluss fand.

Zwar blieb der TVO in Schlagdistanz, der Schwung der Anfangsphase war jedoch verflogen.

Sinnbildlich für den Verlauf der ersten Halbzeit waren dann die letzten drei Minuten des ersten

Spielabschnitts. Der TVO schenkte mehrfach den Ballbesitz ohne Not her und erlaubte so den

Gästen, die Führung zur Halbzeit beim 8:12 erstmals auf vier Tore auszubauen.

TVO-Trainer Schardt wies in der Halbzeitpause eindringlich auf die Defizite Chancenauswertung

und technischer Fehler im Spiel der Obertürkheimer hin, das Spiel war freilich noch nicht verloren.

Auch in der zweiten Halbzeit ähnelten sich die Bilder. Die Obertürkheimer blieben stets auf

Tuchfühlung, immer wieder bestand die Möglichkeit auf ein Tor heranzukommen. Doch jedes Mal

als es schien, der TVO könne das Blatt wenden, stand sich der TVO wieder selbst im Weg. So

wurde eine Vielzahl freier Würfe, Gegenstöße und Siebenmeter vergeben und im Gegenzug

erhöhten die Gäste wieder die Führung - Zwischenstand 15:19 (49.).

Natürlich agierte der TVO an diesem Abend glücklos und hatte zu viele technische Fehler in

seinem Spiel, die teils unglücklichen Entscheidungen des unsicher wirkenden

Schiedsrichtergespanns taten ihr übriges. In den Schlussminuten als das Spiel beim 18:22 (57.)

bereits verloren schien, keimte plötzlich nochmal Hoffnung auf. Durch Manndeckung, Ballgewinne

und schnelle Tore kam der TVO bis auf einen Treffer heran und kam 30 Sekunden vor Spielende

nochmals in Ballbesitz, die Chance auf einen Punktgewinn war da. Erneut ein technischer Fehler

des TVOs machte diese Hoffnung jedoch zunichte und der TVO unterlag unglücklich mit 21:22.

Am kommenden Samstag steht mit dem Derby gegen den noch verlustpunktfreien Spitzenreiter

HSG Oberer Neckar ein Highlight auf dem Programm, bei dem der TVO auf zahlreiche

Obertürkheimer Schlachtenbummlerhofft. Anpfiff in der Flatow-Halle in Wangen ist um 20.00 Uhr.

Für den TVO spielten: Knörzer, Scarcina (im Tor); Berner (7/2), Rauscher (3/3), Wenger (3),

Rinker, Silberberger (je 2), P. Goldbach, Heinz, Mokrovic, Zaiß (je 1), D. Goldbach, Pfisterer.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Spielbericht Frauen: TV Obertürkheim - SG Weinstadt 2    23:17

Am vergangenen Samstag empfingen die TVOlerinnen Zuhause die Damen des SG Weinstadt 2. Mit

einer vollen Bank und einem stark motiviertem Team konnten die TVOlerinnen einen Sieg 23:17 und

zwei weitere Punkte vor heimischer Kulisse in dieser Saison festschreiben.

Von Beginn an begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe. Die TVOlerinnen fanden gut ins

Spiel und konnten nach 7 gespielten Minuten bereits durch klare Angriffsaktionen mit einem Stand

von 4:1 ihren Siegeswillen deutlich machen. Bis zur 20. Spielminute konnte die Heimmannschaft den

Vorsprung von drei Toren weiterhin aufrecht halten (8:5). Doch auch die Gäste konnten durch

einfache Aktionen die Abwehr der TVOlerinnen ausspielen und Tore erzielen. So konnten die Damen

aus Weinstadt bis zur Halbzeitpause auf ein Tor verkürzen auf 11:10.

Frisch gestärkt mit Power und Elan bestritten die TVOlerinnen eine souveräne zweite Halbzeit. Durch

schnelle und gemeinsame Angriffsaktionen gelang es den TVOlerinnen immer wieder die Abwehr der

Gäste auszuspielen. So konnte die Führung weiterhin aufrechterhalten werden. Geschuldet von

Abwehrunstimmigkeiten konnten die Weinstadter Damen bis zur 52. Minute einen Ausgleich erzielen

(16:16). Das Spiel blieb spannend, doch in den letzten acht Minuten dieser Partie gaben die

TVOlerinnen nochmal alles und konnten durch ein paar gut erkämpfte Bälle in der Abwehr

Konterchancen für sich verwerten. Den Gegnerin fehlte gegen Ende der Partie die Puste und die

Konsequenz im Abschluss, um die wieder größer werdende Tordifferenz bis zu 55. Minute (19:16)

aufzuholen. So beendete der Schiedsrichter das Spielt nach 60 Minuten mit einem Stand von 23:17.

Für den TVO spielten:

Sabrina Bitsch, Sonja Mattes (beide im Tor), Lisa Silberberger (9/1), Veronika Mihalik (6), Jenny

Silberberger (3), Sabrina Goldbach, Jana Wagner (jeweils 2), Lisa Ziegler (1), Sabrina Schmeykal, Laura

Räffle, Carolin Berner, Jessica Nauke, Daniela Klar und Nathalie Weiß