TVO Basketball Faustball Handball Tennis Tischtennis Turnen Volleyball Jugend
Name
Passwort
  
Werbung
Hier kommt die Werbung
Special
Suche
 
Frauen holen Punkt in Winnenden - Männer verlieren in Bittenfeld

Spielbericht  Männer TV Bittenfeld 3 - TVO  34:26


Am vergangenen Samstag ging es für die erste Männermannschaft der TVO-Handballer zum Gastspiel beim Ligadritten TV Bittenfeld 3. Nach zwei Siegen in Serie unterlagen die Obertürkheimer deutlich mit 34:26.

Trotz des Fehlens der beiden etatmäßigen Aufbauspieler Heinz und Wenger funktionierte das Angriffsspiel anfangs recht ordentlich und der TVO erzielte durch Berner den ersten Treffer der Partie. Auch in der Folge erspielte sich der TVO immer wieder gute Torchancen, scheiterte jedoch wie in den letzten Wochen so häufig an den eigenen Nerven oder dem Keeper der Gastgeber. Bis zum Zwischenstand 3:3 nach 6 Minuten fanden die Obertürkheimer  aber immer wieder die richtigen Antworten und waren voll im Spiel.

Langsam aber sicher zeichnete sich jedoch ab, weshalb für die TVO'ler an diesem Abend nichts zu holen war. In der Defensive agierte das Team von Trainer Schardt deutlich zu passiv gegen die wurfstarken Rückraumschützen der Gastgeber und auch den Bittenfelder Aufbauspieler Wissmann, der immer wieder erfolgreich das Zusammenspiel mit dem Kreis oder den eigenen Torabschluss suchte, bekam die TVO-Abwehr nicht in den Griff. Innerhalb von fünf Minuten handelte sich der TVO beim 10:6 (12.) einen Rückstand von vier Toren ein. Mehrfach zwang man die Gastgeber dabei ins Zeitspiel, den Torerfolg konnte die Defensive trotzdem nicht verhindern. Bis zur Pause wuchs der Rückstand sogar auf sieben Tore an - Halbzeitstand 20:13.

In der zweiten Halbzeit stellte der TVO die Abwehrformation um, mit dem Ziel die Kreise des Bittenfelder Rückraums zu stören. Zunächst blieb der Rückstand noch konstant, jedoch ohne eine realistische Chance wieder in Schlagdistanz zu kommen. Mit vier Toren in Folge wuchs der Rückstand beim 31:20 nach 48 Minuten sogar auf elf Tore. Es drohte eine deutliche Klatsche.

Der TVO ergab sich jedoch nicht kampflos in sein Schicksal und verkürzte auch dank eines stark aufspielenden Manuel Berner (12 Treffer) den Rückstand bis zum Schlusspfiff wieder auf acht Tore - Endstand: 34:26.

Nach einem spielfreien Wochenende geht es für die TVO-Handballer am 9. Dezember in heimischer Halle gegen den EK/SV Winnenden. Anpfiff ist um 20.00 Uhr.

Für den TVO spielten: Knörzer, T. Wenger im Tor; Berner (12/1), Rinker, Silberberger (je 5), Pfisterer (3), Rauscher (1/1), Bubeck, D. Goldbach, Hofmann, Mokrovic.





Spielbericht Frauen  EK/SV Winnenden - TV Obertürkheim   15:15

 

Am vergangenen Samstag ging es zur späten Stunde zum ersten Spiel dieser Saison nach Winnenden. Da hier der Tabellen vierte zu Besuch beim Tabellen

dritten antrat, war klar, dass dies kein leichtes Spiel für beide Mannschaften werden würde. Nach einem durchgehenden engen Kopf an Kopf Rennen konnte jede Mannschaft einen Punkt sichern und das Spiel mit einem Stand 15:15 beenden.

Zu Beginn der Partie konnten die TVO lerinnen durch die ersten Angriffsaktionen mit 0:2 in Führung gehen. Doch die Abwehr stand anfänglich nicht stabil genug, was den Gegnerrinnen aus Winnenden ein zu leichtes durchkommen ermöglichte, so konnten auch diese mit 2 Toren den Vorlauf der TVOlerinnen schnell aufholen. Beide Mannschaften versuchten ein konzentriertes und torsicheres Spiel auf das Feld zu legen, was leider nicht immer gelang. Die TVOlerinnen spielten des Öfteren schnelle Angriffe und konnten so die noch nicht sortiere Abwehr der Winnender Damen leicht überlaufen. Man konnte bis zur 14. Minute wieder einen Abstand von zwei Toren erreichen (5:7). Doch die Abwehr der TVO lerinnen wies immer wieder zu große Lücken auf, auch die Absprache stimmte nicht immer. So konnten auch die Gastgeberinnen in Ihrem positionsspiel Tore erzielen und die Tordifferenz klein halten. Zur 20. Minute konnten die Winnender Damen das erste Mal in Führung gehen (8:7). Der TVO musste etwas dagegen tun, es wurden diverse Spielaufstellungen probiert, die immer wieder Lücken aufmachten. Meistens konnten diese mit Toren belohnt werden. Bis zu Halbzeitpause konnten die Gastgeberinnen jedoch nochmal mit einem Tor davon ziehen, so ging man mit einem Stand von 9:8 in die Pause. Das Anspiel der zweiten Hälfte lag bei den Winnender Damen, diese konnten direkt mit einem weiteren Tor, die Differenz mit zwei Toren aufbauen. Aber die TVO lerinnen wurden in der Abwehr zunehmender aktiv und konnten auch im Angriff einige Spielzüge durchziehen. So konnten die Tordifferenz wieder aufgeholt werden, nach 40 Minuten konnte der Ausgleich erzielt werden (11:11). Im weiteren Verlauf machten es beide Mannschaften sich gegenseitig schwer den Abstand der Tore zu vergrößern, beide Mannschaften lieferten sich einen Schlagabtausch auf Augenhöhe. Das Positionsspiel gelang den TVOlerinnen meist besser, als das Tempospiel. Durch ein paar Unaufmerksamkeiten der Abwehrreihe aus Obertürkheim konnten die Gastgeberinnen nochmals zur 47. Minute mit 2 Toren in Führung gehen. Den TVOlerinnen wurde klar, um einen Sieg mit nachhause nehmen zu können, musste das Tempo und die Treffsicherheit erhöht werden. Dies gelang zu meist auch. Bis zur 53. Minute konnten die Damen aus Obertürkheim erstmals seit knapp 10 Minuten wieder in Führung gehen, so stand es 14:15. In den letzten 7 Spielminuten konnte man den Kampfgeist beider Mannschaften deutlich erkennen. Keinem Team gelang es zum Abschluss zu kommen. Der letzte Angriff der TVOlerinnen konnte durch die Winnender Damen unterbrochen werden. Im letzten Angriff des Spieles konnten die Gastgeberinnen den letzten Torschuss in ein Tor verwandeln. Beide Mannschaften trennten sich mit einem Punkt im Gepäck (15:15).

Für den TVO spielten:

Sonja Mattes im Tor, Lisa Silberberger (8/5), Jana Wagner, Jenny Silberberger (jeweils 2), Veronika Mihalik, Laura Räffle, Sabrina Goldbach (jeweils 1), Sabrina Schmeykal, Daniela Klar und Sabrina Leichner